Wer um Himmelswillen kauft diese sogenannte Frühlingsdekoration, die es in apfelgrün, hellgelb und weiss zur Zeit wieder überall gibt. Diese kitschigen und wenig wertigen Sachen, die einem spätestens nach zwei Tagen auf die Nerven gehen? Und die optisch die ganze Wohnung kaputt machen, weil sie viel zu klein sind, so dass es total kurschelig aussieht? Vermeintlich günstig und dann doch schon wieder 10 EURO ausgegeben! Bitte nicht!

Für eine schöne und zeitlose Frühlingsstimmung zuhause braucht es doch wirklich nur ein paar wenige ausgesuchte Stilelemente.

Eine zeitlose Vase mit frischen Blumen in euren Lieblingsfarben.

Wunderbar gehen auch Trockenblumen. Die kann man zur Zeit überall kaufen. Oder ihr holt euch einen frischen Strauss mit rosa und gelben Nelken, Astern oder Rosen. Kurz bevor der Strauss hinüber ist, hängt ihr die Blumen kopfüber auf. Am Fenster zum Beispiel oder über der Heizung. Und in einer Woche habt ihr einen schönen Strauss – der immer noch sehr frühlingshaft wirkt.

Für alle die gerne mal etwas mit den Händen schaffen, finde ich auch Papierblumen zum Hängen sehr schön. Eine Anleitung gibt es bei mir in den Instagram-Highligts. Die ist eigentlich für Papiersterne. Wenn ihr eine Blume wollt, müsste ihr die Enden einfach nur rund schneiden. Als Papier eignet sich schönes Geschenkpapier oder Tapete.

Einen grossen Effekt haben Kissenbezüge. Die nähe ich mir selbst. Wer dafür keine Zeit, kein Talent oder auch keine Nähmaschine hat, kann Bezüge bei grossen modernen Einrichtungshäusern oder auch bei den grossen Textilfirmen im jeweiligen Home-Bereich erstehen. Die Kissenbezüge (ich würde immer die gleiche Grösse holen, damit ihr nicht zu viele verschiedene Inlets braucht) sind in der Regel sehr günstig und bringen so viel frische Farbe in die Wohnung – das ist der Wahnsinn. Ich liebe zur Zeit alles in Rot- und Rosttönen, Grün und Blau, Grau und Beige kombiniert mit einem starken pinken Akzent. Herrlich.

Und last but not least. Wenn ihr Lust auf ein wenig Abwechslung auf dem Tisch habt, investiert doch in ein paar schönen Keramikstücke. Das muss nicht gleich ein komplett neues Geschirr sein. Die Kombination verschiedener Teile in weiss, grau, beige und dunkel sieht so toll aus – und wirkt Wunder. Ein paar frische farbige Stoff- oder Leinenservietten dazu. Perfekt und fertig.

Thats it. Noch ein schönes Sommerkleid anprobieren und los gehts! Ein schönes Wochenende von Stefanie.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen